Demonight

PlayBern2020: Demonight (Foto © Elisabeth Blättler)
PlayBern2020: Demonight (Foto © Elisabeth Blättler)

22. Oktober 2021 | 21:30 23:59
Grosse Halle, Reitschule, Bern

Event von Echtzeit – Digitale Kultur

Demos sind Kunstwerke, die in Echtzeit gerendert werden – also ähnlich wie Cutscenes in Videospielen. Sie erinnern ein wenig an Musikvideos, ziehen dabei aber alle Register, was aus den neuesten Grafikkarten, Engines oder sogar selbstgebauten Tools herausgeholt werden kann.

Die Dateigrösse mancher Demos (beziehungsweise Intros) ist kleiner als ein leeres Word-Dokument, was der Qualität jedoch keinen Abbruch tut: die Programmierer:innen der Demoszene stehen in ständigem Wettbewerb zueinander, wer die besten Intros mit den wenigsten Zeilen Code produzieren kann.

Mit ihren Anfängen als Signum für Raubkopierer in den 1980er Jahren bis zur heutigen internationalen, familiären Community wurde die Demoszene bereits in mehreren Ländern als erstes digitales UNESCO Weltkulturerbe anerkannt.

Und das beste daran: jeder und jede ist willkommen, mitzumachen und selbst zu lernen, was sich hinter dieser Technologie verbirgt!

„Echtzeit“ präsentiert ein Best-Off der Demos und Intros des Jahres 2021, mit denen Demoszener:innen aus aller Welt auf ihren Wettbewerben (“Demoparties”) gegeneinander angetreten sind und sich gegenseitig Trophäen verliehen haben – um beim nächsten mal vielleicht mit einer noch besseren Produktion selbst auf dem Treppchen zu landen.

Bei PlayBern 2021 bietet sich die perfekte Möglichkeit, mehr über die Demoszene zu erfahren, eine Demoparty zu besuchen oder Teil dieser Community zu werden!

Echtzeit – Digitale Kultur

Der Schweizer Verein Echtzeit – Digitale Kultur veranstaltet u.a. die Demonights, ein nicht gewinnorientiertes Meetup der Game-Demoszene in Bern. Pro Jahr finden ungefähr vier Demonights statt. An diesen Abenden werden gemeinsam die neusten Demos angeschaut, es wird diskutiert und auch programmiert.
Twitter | Facebook


Live streaming!

Die Demonight wird kostenlos live gestreamt: YouTube-Kanal PlayBern. Später kann die Aufzeichnung auf unserem Kanal nachgeschaut werden.


Die Demoszene entwickelte sich unter Anhänger*innen der Computerszene in den 1980er-Jahren während der Blütezeit der 8-Bit-Systeme. Ihre Anhänger*innen erzeugen mit Computerprogrammen auf Rechnern sogenannte Demos – Digitale Kunst, meist in Form von musikalisch unterlegten Echtzeit-Animationen.

Mittlerweile ist die Demoszene zu einem etablierten Kreis innerhalb der Computerszene geworden; auf verschiedenen Veranstaltungen stellen sie ihre Werke auf Großleinwänden vor. Langsam aber sicher bahnt sich die Demoszene auch einen Weg in die Museen und auf die progressiven Film- und Videofestivals. Heute wird vorwiegend auf herkömmlichen PCs programmiert, aber auch Dutzende anderer Plattformen – von der Xbox bis zum Game Boy – halten für die Programmierkünste her.
Wikipedia