Maschine | Wir

Maschine Wir Logo

21. Oktober 2021 24. Oktober 2021
Grosse Halle, Bern

Donnerstag & Freitag: 17:00 – 21:00
Sanstag & Sonntag: 10:00 – 13:00 und 15:00 – 18:00

Ein (Solo-)Gesellschaftsspiel, frei nach der Science-Fiction-Kurzgeschichte «Die Maschine steht still» von E. M. Forster. Sechs Jahrzehnte vor der Erfindung des Internets entstanden, liest sich dessen Erzählung heute wie die zugespitzte Beschreibung unseres Zeitalters. Ein globales Maschinensystem hat die analoge Kommunikation überflüssig gemacht. Durch das Netzwerk sind die Menschen permanent miteinander in Verbindung, weshalb sie ihre Einzelzimmer nur noch in Ausnahmefällen verlassen.

Auf der PlayBern 2021 hast du die Möglichkeit, eine digitale Wohnung in Forsters Welt zu besichtigen. Bei Interesse kannst du selbige auch für ein paar Tage beziehen, um sie nach deinem Festivalbesuch von zu Hause aus weiter zu erkunden. Und vielleicht gelingt es dir sogar, eine Ausgangserlaubnis des «Zentralgremiums der Maschine» zu erhalten, um deine Entdeckungsreise ausserhalb des Zimmers fortzusetzen?

Benedikt Greiner

vom Theaterkollektiv «schöner scheitern» liebt es, in seinen Projekten mit der Verschränkung von Realität und Fiktion zu spielen und immersive Formate zu kreieren. Das Konzept für «Maschine | Wir» entstand im Rahmen seines Masterstudiums «Expanded Theater» an der Hochschule der Künste Bern und wird für die PlayBern 2021 erstmalig umgesetzt.

www.benediktgreiner.de | www.schoenerscheitern.ch