Über PlayBern

PlayBern 2022
2. – 4. September 2022, PROGR, Bern

Gamen macht Spass. Aber in Games steckt noch viel mehr!

PlayBern 2022 ist wiedrum eine bunte Mischung aus Spielen, Entdecken, Ausprobieren, Programmieren, Diskutieren … Im Zentrum stehen ungewöhnliche Games und sperrige Ideen.

Das Festival richtet sich an Interessierte jeden Alters, egal ob mit oder ohne Game-Hintergrund.

 

Hintergrund und Schwerpunkte

PlayBern ist das einzige Festival in der deutschsprachigen Schweiz, das Gaming nicht nur als kommerzielles Produkt begreift. Wir beschäftigen uns mit den kreativen und künstlerischen Aspekten von Gaming und nutzen das Festival als Mittel zur gesellschaftlichen Teilhabe und Inklusion. Dabe verfolgen wir drei Schwerpunkte:

Art

PlayBern liefert eine Plattform für interaktive Kunst- und Kulturprojekte zu Gaming/Spiel. Die Kunst ist digital, analog oder beides. Das Feld ist breit: Von Virtual Reality, game-inspiriertem Tanz bis Game-Musik ist alles möglich. Wir sind ein multi-disziplinäres Kunstfestival, das zukunftsorientierte Kunst, Technik und Gesellschaft verbindet.

Education

Die Kunst steht nicht im leeren Raum: Ziel von PlayBern ist die generationenübergreifende Kunstvermittlung. Dazu veranstalten wir das ganze Jahr über verschiedene Anlässe, in Kooperation mit Erupt. Und selbstverständlich finden auch entsprechende Anlässe während des Festivals statt.

 

Education

Die Kunst steht nicht im leeren Raum: Ziel von PlayBern ist die generationenübergreifende Kunstvermittlung. Dazu veranstalten wir das ganze Jahr über verschiedene Anlässe, in Kooperation mit Erupt. Und selbstverständlich finden auch entsprechende Anlässe während des Festivals statt.

 

Accessibility

Gamen und über Games sprechen schafft Gemeinschaft. PlayBern setzt sich seit Beginn für einen möglichst barrierefreien Zugang zum Festival und zu den Games ein. Wir fördern zudem den Austausch zwischen behinderten Gamer:innen und Entwickler:innen, damit gemeinsam massgeschneiderte Lösungen entwickelt werden können.

 

Gamen macht Spass. Aber in Games steckt noch viel mehr!

PlayBern 2020 ist eine bunte Mischung aus spielen, entdecken, ausprobieren, programmieren, diskutieren… Im Zentrum stehen ungewöhnliche Games und sperrige Ideen. Das Festivalthema lautet „Gamen ohne Grenzen!“ – dabei geht es in erster Linie um die Erfahrungen und Lösungsfindungen von Menschen mit einer Behinderung im Umgang mit Games.

Das Festival richtet sich an Interessierte jeden Alters, egal ob mit oder ohne Game-Hintergrund.